Bergtouren

Noch bevor ich von zu Hause fuhr, lernte ich viel über diese einmalige Schönheit– setzte mich dabei auseinander mit Einstellung, mit Fähigkeit und Höhe! Berge – das Dach Afrikas, Meru und Kilimanjaro, schon lang erloschene Vulkane – massiv, beeindruckend, welch Riesenwunder, das unsere Herzen füllt mit Freude und auch Angst!

Oft steht der Mt. Meru im Schatten seiner grossen Schwester Mt. Kilimanjaro. Zu unrecht, ist er doch ein Paradies für Wanderer und Naturfreunde. Er bildet den Höhepunkt des Arusha Nationalparks und ist mit seinen 4566 m der vierthöchste Berg Afrikas und zweithöchste Tansanias. In den kühleren Monaten zeigt sich Mt. Meru schon mal mit einer Schneedecke. Der steile Rücken, des noch halb bestehenden Kraterrandes, bildet die westliche Parkgrenze. Heute ist der Meru, von ein paar Dampflöchern abgesehen, ein erloschener Vulkanberg mit einer einmaligen Szenerie für Natur- und Bergsteigerfreunde. Der zur Ostseite offene Vulkankegel birgt einen märchenhaften Bergregenwald mit rauschenden Bächen, erfrischenden Wasserfällen und von Lianen und Luftwurzeln umschlungenen Urwaldriesen.

Der Kilimanjaro ist Afrika's höchster Berg und der höchste Vulkan der Welt. Von Hatari aus benutzen wir die Lemosho Route, welche die beste für den Aufstieg ist. Hier geniessen wir das volle Kilimanjaro - Erlebnis inklusive genügend Zeit zur Akklimatisierung, kulturellen Eindrücken und traumhaft schöner Landschaft.

*Wir empfehlen die Monate Juli - Oktober und Dezember – März als Reisezeit.

Überlebensliste:

  • Hut mit breiter Krempe
  • Balaclava
  • Gut getragene Wanderschuhe
  • Thermalkleidung
  • Kopflampe
  • Sonnencrème
  • Wanderstöcke
  • Thermaler Schlafsack
  • Ein großes Lächeln auf dem Gesicht und langer Atem!

Kilimanjaro leichtgemacht! The African Embassy Safaris lädt Sie ein zu einem Tagesausflug auf das Shira Plateau – eine der faszinierndsten Hochlandschaften des Kilimanjaro. Auf einer Höhe von 3400m und den Gipfel direkt vor Augen begeben Sie sich auf eine angenehme Wanderung auf dem Shira Day Trail. Das Shira Plateau ist eine der beeindruckendsten Hochebenen des Kilimanjaro. Der Shira Kegel erhebt sich über 200 m über dem Plateau. Jenseits des Kegels in westlicher Richtung befindet sich der Shira Gebirgskamm, eine schroffe Anhöhe, die sich nahezu 400 m über dem Plateau erhebt. Der südliche Kamm des Shira Plateau hat zwei herausragende Gipfelpunkte - „Die Kathedrale“ und „Die Nadel“. Auf dem Weg nach Shira bieten sich grandiose Ausblicke über das Rift Valley, übersät mit Bergen. Unter diesen sind der Mt. Meru und der Longido die wohl prominentesten. Die Landschaft des Plateaus wechselt zwischen Gras- und Heidelandschaft und Moor mit bis zu 10 Meter hohen Greiskräutern (Gattung Senecio) in den Tälern nahe des Kegels. Häufig sind Antilopen auf dem Plateau zu beobachten und manchmal promenieren Büffel, Leoparden und andere Wildtiere entlang. In einer 2,5 stündigen Fahrt ausgehend von unserem Shu'mata Camp fahren wir Sie im offenen Wagen auf circa 3400 m Höhe durch verschiedene Vegetationszonen hindurch, um schliesslich die Heidelandschaft des Shira Plateau zu erreichen. Hier begeben wir uns auf eine dreistündige Wanderung inklusive Lunchpicknik mit einem unvergesslichen Ausblick über die Weite Afrika's, vergleichbar nur mit den Beschreibungen Hemingway's in “Schnee auf dem Kilimanjaro”.


 

Meru Hopper

Meru Hopper

Download (PDF)
Kibo Hopper

Kibo Hopper

Download (PDF)
Kilimanjaro For All – eine Wanderung auf dem Shira Plateau

Kilimanjaro For All

Eine Wanderung auf dem Shira Plateau

Download (PDF)