Go South

Unsere Reise führt uns nach Selous, 200 km westlich von Dar es Salaam - wundervoll vielfältig, weit und von Sumpflandschaften durchzogen. Es ist ein Habitat, in dem es an nichts zu fehlen scheint. Eine Vielzahl an Tieren jeglicher Form und Grösse ist hier zuhause. Mehr als die Hälfte aller in Tansania heimischen Elefanten leben in Selous. Der Rufiji-Fluss, eine der Hauptattraktionen, ist Heimat für unzählige Krokodile und Nilpferde. Fischschwärme tummeln sich in dem Gewässer und ziehen Scharen von Wasservögeln an. Damit ist Selous einer der exklusivsten Plätze für Ornithologen weltweit. Unsere Reise geht von hier aus weiter Richtung Ruaha in den westlichen Teil Tansanias. Mit seiner bizarren harschen Landschaftsstruktur zieht sich Ruaha entlang eines Armes des Afrikanischen Grabenbruches und bedeckt eine einzigartige Übergangszone mit Flora und Fauna sowohl des Südens, als auch des östlichen Teils Tansanias. In dieser Vielfalt liegt das grosse Geheimnis von Ruaha.

*Wir empfehlen die Monate Juli - Oktober und Dezember – März als Reisezeit.


 

South Hopper

South Hopper

Download (PDF)