Wir reisen anders

Eine Safari ist zweifellos eine der großartigsten und eindrucksvollsten Reiseerfahrungen der Welt, ganz gleich, ob man sie per Jeep unternimmt, zu Fuß, im Boot, per Flugzeug oder auf einem Pferderücken. In den letzten Jahren jedoch ist die Safari immer mehr zu einer kommerziellen Erfahrung geworden, zu einem Mittel des Massentourismus. Jeeps stehen Schlange vor einer Gruppe Löwen, während ihre Insassen eifrig einen weiteren der “großen Fünf” von ihrer Liste abhaken, und an den Abenden wartet man an den überlaufenen Buffets von großen Fünfsterne-Hotels, während eine Gruppe Männer, als Maasai verkleidet, auf- und abspringt und das kommerzielle Image der Einheimischen bestätigen. Gelegentlich möchte man sich fragen, ob man der Natur nicht zu Hause vor dem Fernseher bei einem Dokumentarfilm über die Wildnis in Afrika, eine Schüssel Popcorn knabbernd, näher gekommen wäre.
Wenn wir “Safari” sagen, meinen wir eine Reise, die unsere Sinne öffnet durch Aufmerksamkeit dem Detail gegenüber, durch bewußte Wahl, durch Wachstum und Lernen beim Beobachten von Natur und Wild. Wir gehen nicht auf abgetrampelten Faden, sondern führen Sie in ausgesuchte Etablissements an unvergeßlichen Orten, wo Sie gut leben und gut essen werden. Alle The African Embassy Safariangebote enthalten einen Aufenthalt in der Hatari Lodge und/oder dem Shu’mata-Camp. Diese beiden hochklassigen Unterkünfte werden von uns, Marlies und Jörg Gabriel, vor Ort geleitet. Wir garantieren einen gehobenen Standard bezüglich Unterkunft, Gastronomie und Service. Gleiches gilt für alle von uns persönlich ausgesuchten Partner-Unterkünfte auf unseren verschiedenen Safari-Hopper's.

Safari bedeutet auf Swahili “Reise”. Wenn Sie sich auf dieser Reise befinden, werden Sie von kompetenten und gut ausgebildeten örtlichen Reiseführern begleitet, die Sie allmählich durch die Wunder und Mysterien unserer Natur führen – in Ihrem eigenen Tempo! Wir begeben uns im offenen Wagen auf Safari und sind so immer hautnah am Geschehen. Die einzelnen Hopper - Destinationen im ostafrikanischen Raum erreichen wir prinzipiell mit dem Flugzeug und umgehen damit die schlechte Infrastruktur und starten unsere jeweilige Safari frisch und ausgeruht. Jörg Gabriel, in Indien und Ostafrika aufgewachsen, bereiste viele Jahre den afrikanischen Kontinent und sammelte seine Eindrücke in mehreren profunden Reiseführern. Noch während seines Studiums der Politologie und Geographie betrieb er ein Spezialreisebüro für aussergewöhnliche Safaris nach Ostafrika. Als Manager und Guide leitete er ein exklusives Safari Camp im Selous Game Reserve. Diese Expertise bildet die Basis für unsere wohl ausgesuchten Safariplätze, die wir ihnen zu ihrer jeweils besten Reisezeit offerieren. Wir haben nicht im Sinn, die “großen Fünf” mit unseren Fotoapparaten zu jagen. Wir wollen jedem Teil der Natur den ihm gebührenden Respekt zollen – ganz gleich, ob es sich um den majestätischen Baobab-Baum handelt oder um die kleine Knospe im Gras, um den eindrucksvollen Elefanten oder den flauschigen Schmetterling, der von Blüte zu Blüte flattert.

Wir wollen keine berühmten Orte auf Listen abhaken, aber wir werden Sie immer zum besten Ort zur besten Jahreszeit führen. Wir wollen diese neue Welt mit all unseren Sinnen erfahren – eine Welt, in der eine spektakuläre Vielfalt an Flora und Fauna noch immer mit menschlicher Kultur in Einklang lebt.
Wir nehmen uns Zeit und verlassen keinen Ort, solange wir nicht fühlen, daß wir ihn mit seinen Farben, Klängen und Gerüchen voll in uns eingesogen haben und unsere Sinne stimuliert und bereichert sind.
Wir nehmen uns zu Herzen, daß jene Erfahrungen, die unseren Geist und unsere Seele beruhigen und unsere Gefühle ins Gleichgewicht bringen, auch Gewinn bringen müssen für die Natur und die Menschen, durch die dies möglich ist. Ein kleiner gleichbleibender Betrag wird daher an die verschiedenen Projekte unserer MomellaFoundation abgegeben, um den Einheimischen auf verschiedene Weise zu helfen und die Natur zu schützen. Indem Sie die MomellaFoundation unterstützen, ermöglichen Sie durch Ihre Safari den Einheimischen eine Reise, die in höheren Wohlstand und ein sichereres Leben führt.

Marlies, Jörg mit unserem Sohn Donyo und dem gesamten Team wünschen Ihnen eine großartige Reise.
Safari njema!